Prinzessin Wachtelei mit dem goldenen Herzen

von Albert Wendt
für Kinder ab vier Jahren
Prinzessin Wachtelei ab 4 Jahren
Foto: Follow the Rabbit
»Wer Angst hat, braucht Schutz. Wer Hunger hat, braucht was zum Essen. Wer friert, der braucht ein Bett. Und wer ein Herz hat, das geschmiedet aus Gold auf Rädern rollt, mit einem Türchen dran, das man aufmachen kann, der hat auch Schutz und Essen und Bett für ein kleines, verlassenes Tier.«

Prinzessin Wachtelei hat ein goldenes Herz. Da hütet sie all ihr Liebstes drin. Eines Tages findet sie ein armes kleines verlassenes Tier. Da muss sie Platz machen in ihrem Herzen, damit das Tier hineinpasst. Zum ersten Mal erfährt die Prinzessin, was es heißt gebraucht zu werden, zu schützen, zu pflegen, sich zu kümmern. Und das Tier gedeiht prächtig unter Wachteleis Obhut. Es wächst und wächst und wächst und ist eines Tages zu groß für ihr Herz. Soll sie das Tier wirklich frei lassen, wo sie es doch so lieb hat? Und was macht plötzlich der freche Trommler in ihrem Herzen? Ein liebevolles, poetisches Märchen übers Liebhaben und Loslassenkönnen für Kinder ab vier.

Prinzessin Wachtelei ab 4 Jahren
Foto: Eugen Schöberl

Vorstellungen von „Prinzessin Wachtelei“

Keine Veranstaltungen
Prinzessin Wachtelei ab 4 Jahren
Foto: Eugen Schöberl

Mit Nadja und Martin Brachvogel
Kostüme: Ralph Heigl
Bühne: Bernhard Bauer
Regie: Martin Brachvogel

Dauer: ca. 45 Minuten

Erschienen im Henschel Verlag Berlin

Pressestimmen

»Herz auf Rädern mit Riesenbaby
Ein Wachtelei und zwei schräge Vögel.

GRAZ. Es wären nicht Nadja und Martin Brachvogel, wenn Albert Wendts „Prinzessin Wachtelei mit dem goldenen Herzen“ rein poetisch fabulierte. Die zwei schrägen Vögel vom Theater Mundwerk, jetzt Follow the Rabbit, amüsieren beim bookolino-Festival im Literaturhaus mit frischer Kindsköpfigkeit als kugelrunde Dirn und trommelnder Zwerg in Bernhard Bauers Bachwiesenidylle beim Schloss. Dort sprießen zwischen zarten Sprachknospen auch ulkig freche Reimblüten. Eierschalenkostüm und das goldene Riesenherz auf Kinderwagenrädern als Wiege für einen kolossal wachsenden Findling runden den Spaß mit Überraschungsei-Effekt ab.«
Elisabeth Willgruber-Spitz Kleine Zeitung Graz

Prinzessin Wachtelei ab 4 Jahren
Fotos: Eugen Schöberl