Handke: „Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt“

Die Innenwelt der Außenwelt der Innenwelt
© Nikola Milatovic/Follow the Rabbit

Nach der erfolgreichen Premiere geht es weiter!
Montags um 19:30 Uhr fahren wir im November zwanzig Zuschauerinnen und Zuschauer mit der Grazer Märchenbahn (nix für Kinder!) in die Tiefen des Schloßbergs und in die Sprachwelten Peter Handkes. Ein Trip in jeder Hinsicht!
Im Rahmen der „Kunst im Stollen“ Reihe.

Hier geht’s direkt zu den Kritiken.

Karten: Ticketteer 

In Kooperation mit der Grazer Märchenbahn.

Mehr zum Stück…

„Swampphony in Blue“ – Showing bei La Strada

Swampphony in Blue
© Follow the Rabbit

Am 27. Juli am Grazer Rosenhainteich.

2020 zeigen wir bei La Strada im Rahmen der von uns ins Leben gerufenen Tümpelfestspiele das Musiktheaterspektakel „Swampphony in Blue“.

Heuer gibt es einen kleinen aber feinen Vorgeschmack – natürlich für umsonst!

Entwickelt vom preisgekrönten Regisseur Simon Windisch!
Mit der Musik des preisgekrönten Theaterkomponisten Robert Lepenik!
Unter Mitwirkung der preisgekrönten Schauspielerin Nadja Brachvogel und der vielseitig bekannten Mezzosopranistin Jutta Panzenböck!

Schaut am 27. vorbei! Es lohnt sich!

STELLA Nominierung für Martin Brachvogel

Eigenlob stinkt ja bekanntlich, und so wird’s jetzt sehr stinkig.
Martin Brachvogel, Mitbegründer von Follow the Rabbit, hat am Vorarlberger Landestheater das Jugendstück „Die Zertrennlichen“ von Fabrice Melquiot inszeniert, und das wurde für den STELLA19 in der Kategorie „herausragende Produktion für Jugendliche“ nominiert!
So, das war’s schon, und jetzt lüften, bitte!

„Mongos“ bei schäxpir in Linz!

Nuri Yildiz und Jonas Werling
©BeaHenzl_WUK

26. (18h) und 27. (9h & 11:30h) Juni im Central!

Ein Stück über zwei liebenswerte Außenseiter, Aufschneider und Profilneurotiker, voller Humor und Einfühlsamkeit.

Ausgezeichnet mit dem STELLA18-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum als bestes Jugendstück Österreichs.

Koproduktion mit dem theater/haus G7 Mannheim.

Mehr zum Stück…

„Mongos“ im Mai in Salzburg und in Wiesbaden

Mongos
© Follow the Rabbit

Am 10. Mai 2x im Kleinen Theater in Salzburg
und am 18. und 19. Mai im Staatstheater Wiesbaden.

Ein Stück über zwei liebenswerte Außenseiter, Aufschneider und Profilneurotiker, voller Humor und Einfühlsamkeit.

Ausgezeichnet mit dem STELLA18-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum als bestes Jugendstück Österreichs.

Koproduktion mit dem theater/haus G7 Mannheim.

Mehr zum Stück…

Mongos bestes Jugendstück Österreichs!!!

Wir wurden mit dem STELLA18 als „herausragende Produktion für Jugendliche“ ausgezeichnet. Das ist schön!

Die Begründung der Jury: „Ausgehend von einem großartigen und witzigen Text schafft es “Mongos” mit der Reduktion auf hochklassiges Sprechtheater eine leise, unaufgeregte und zugleich berührende und fesselnde Coming-of-Age-Geschichte rund um eine ungleiche Freundschaft auf die Bühne zu bringen. Die Behinderungen zweier Jugendlicher, die Ausgangspunkt für alles sind, was auf der Bühne geschieht, treten in den Hintergrund und stehen doch immer auch für die Schwierigkeiten, die Jugend und Leben allgemein ausmacht. All das ist dem Publikum bekannt, und doch schafft es “Mongos” eindringlich, auf Augenhöhe und ohne falschen Pathos zu vermitteln, dass wir alle Mongos sind. Wir sind alle Menschen mit den gleichen Problemen und Ängsten.“

Koproduktion mit dem theater/haus G7 Mannheim.

Mehr zum Stück...