Die Geschichte vom Fuchs,
der den Verstand verlor

von Simon Windisch und Follow the Rabbit
nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Martin Baltscheit
für Kinder ab acht Jahren
Die Geschichte vom Fuchs ab 8 Jahren
Foto: Bernhard Bauer

»… und sie heilten alle seine Wunden.
Nur seinen Verstand, den konnten sie nicht heilen, denn den hatte der Fuchs verloren, und niemand wusste genau, wo.«

Der Fuchs ist schon ein toller Hund. Hühner braten, Gänse, Enten fangen, Jagdhunden ein Schnippchen schlagen, Jungfüchse unterrichten – das alles meistert der Fuchs im Pfotenumdrehen. Doch mit den Jahren schlägt das Herz langsamer, werden die Knochen müde und der Geist vergesslich. Der einst so große Fuchs wird immer weniger, und je weniger er wird, desto mehr Hilfe braucht er. Aber keine Sorge: Er ist nicht allein.

Das gleichnamige Bilderbuch von Martin Baltscheit, erschienen im Berlin Verlag, wurde mit dem deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet.

Die Geschichte vom Fuchs ab 8 Jahren
Foto: Bernhard Bauer

Vorstellungen von „Die Geschichte vom Fuchs…“

Keine Veranstaltungen

Spiel: Martin Brachvogel
Gesang: Irina Karamarcovic
Bühne und Kostüme: Bernhard Bauer
Musik: Robert Lepenik
Regie: Simon Windisch

Dauer: ca. 60 Minuten

Erschienen im Berlin Verlag.

 

Ausgezeichnet mit dem »STELLA« 2013 – für die Musik. 

Pressestimmen

»Tierisches für Kinder: Theater mit Pfiff
GRAZ. Zum Zerbröseln, wie der kleine Maulwurf eines Tages einen großen Haufen auf seinem Kopf vorfindet. Wer war der Übeltäter? 45 Minuten lang bieten Nadja Brachvogel und Martin Horn, der als Tier-Imitator glänzt, bei den Minoriten Theater für Kinder ab drei, das mit einem zarten Bühnenbild und herrlichen Gags auch bei Erwachsenen punktet.«
Kleine Zeitung

»Premiere von Theater Mundwerk bei den Grazer Minoriten
Jeder macht einen anderen Haufen
Basierend auf dem derzeit extrem erfolgreichen Kinderbuch, zeigt das Theater Mundwerk „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ im Kulturzentrum bei den Minoriten in Graz. Nadja Brachvogel und Martin Horn haben sichtlich viel Spaß damit, das pikante Thema offensiv und somit ausgesprochen komisch zur Schau zu stellen. Mit einem Haufen auf dem Kopf marschiert Brachvogel als niedlicher Maulwurf von Tier zu Tier, um den Übeltäter zu stellen. Das wiederum bietet Horn die Chance glanzvolle und witzige Auftritte als Pferd, Kuh oder Schwein hinzulegen. Stark!«
Kronen Zeitung

Die Geschichte vom Fuchs ab 8 Jahren
Foto: Bernhard Bauer